Mit den neuen Vasca NGV zu mehr Performance im Schleifprozess

4-Stufen Filtrierung, massive 175 L/min bei 12 bar, hochpräzise Temperaturregelung und erstmals mit integrierter Zweikreis-Antriebskühlung. Die neu entwickelten Vasca NGV leisten einen wesentlichen Beitrag zur thermischen Stabilität von Schleifmaschinen.


Damit SCHNEEBERGER Schleifmaschinen höchste Präzisionsanforderungen erfüllen, müssen eine Vielzahl von Fehlereinflüssen erkannt und minimiert werden. Diese sind statischer oder dynamischer Natur, Hardware- oder Software-bedingt, teils konstruktiv optimiert, teils kompensiert, mal einfach zu zähmen, mal schwieriger. Einem Einflussfaktor schenkt SCHNEEBERGER jedoch besonders große Beachtung: thermisch bedingte Abweichungen.

Um ein thermisches Gleichgewicht zu erreichen werden Wärmequellen aktiv gekühlt und ungewollter Wärmefluss verhindert. Dabei spielt Kühlschmierstoff (KSS) eine entscheidende Rolle. Am Schleifpunkt wird viel Energie frei, welche mittels KSS effizient abtransportiert werden muss. Rein filtriertes KSS soll mit konstanter Temperatur und großem Durchfluss zur Verfügung stehen.

Die Filtrierqualität im Mikrometerbereich kombiniert mit Hochleistungspumpen hat einen mehrfach positiven Effekt:

  • Verbesserte Kühlleistung
  • Hohe Schmierwirkung senkt die Wärmeentwicklung beim Schleifen
  • Verbesserung der Oberflächenqualität
  • Produktivitätssteigerung bei Einhaltung der Qualitätsanforderungen

Die neue Generation von Filter- und Kühlsystemen ist modular aufgebaut; die vier Filterstufen Magnetabscheider, Bandfilter, Patronenfilter und Parallel-Patronenfilter können frei kombiniert werden. Bei großem Abtrags-Volumen, kümmern sich die optionalen Magnetabscheider und Bandfilter um die Vorfiltrierung. Es folgen ein oder optional zwei Stufen der bewährten 5µm Filterkerzen für höchste Filtrierleistung. Je nach Anwendung oder Anzahl der zu versorgenden Maschinen stehen drei Größen zur Auswahl - NGV500, NGV900 und NGV1400 mit 500, 900 und 1400 Liter Öl oder Emulsion. Die Minimierung der Außenabmessungen lag im Fokus der Neuentwicklung. Als Lösung werden die unterschiedlichen Reinigungstechnologien übereinander angeordnet. Sogar das große 1400 Liter Vasca Filtrier- und Kühlsystem benötigt bei voller Ausstattung weniger als zwei Quadratmeter Stellfläche.

Nebst der Reinheit des Kühlschmierstoffes, bedarf die prozesssichere Bearbeitung konstante Temperaturverhältnisse. Das Filtriersystem kann dazu mit einem 9, 16 oder 28 kW Kühlsystem ergänzt werden. Schon die Standard Temperaturregelung arbeitet mit einer Genauigkeit von ± 1 K, optional kann die Regelung des Saubertanks auf ± 0.2 K verbessert werden. Dieses zentrale Kühlsystem wirkt auf zwei vollständig voneinander getrennte Kühlkreisläufe. Ein Kreislauf beinhaltet das KSS für den Schleifprozess, welches mit bis zu 175 Liter pro Minute bei 12 bar gefördert wird. Der zweite Kreislauf kühlt alle maschineninternen Wärmequellen. Besonders wichtig ist diese Aktivkühlung bei hoch dynamischen Linearmotoren für deren Paradedisziplin - dem Pendeln mit kurzen und schnellen Hüben. Weiterhin wird die Kühlung der Schleifspindel (bis zu 40 kW) gewährleistet.

Für die Überwachung der Temperatur sind alle NGV Kühlsysteme mit integrierten Sensoren ausgestattet. Die Anzeige erfolgt direkt am Kühlgerät und wird zusätzlich in der CAD / CAM Schleifsoftware Qg1 aufgezeichnet. Für die erweiterte Prozessüberwachung können SCHNEEBERGER Schleifmaschine mit einem oder mehreren Temperatursensoren ausgestattet werden. Alle Temperaturinformationen stehen der Industrie 4.0 Software-Erweiterung zur Aufzeichnung, Darstellung und Langzeitauswertung für eine oder mehrere Maschinen zur Verfügung. Die neuen Kühl- und Filtersysteme vom Typ Vasca NGV runden das hochwertige Produktportfolio von SCHNEEBERGER ab und sorgen bei Ihrer Produktion von Präzisionswerkzeugen und -Bauteilen für thermisch bedingte Präzision.